Teure Imagepflege beim Bund

Eine neue Liste enthüllt: Das sind die teuersten Kampagnen der Eidgenossenschaft. Am ausgabefreudigsten ist das Bundesamt für Energie. Mehr davon →

Politik des Spagats

Die Grünen in Deutschland sind im Aufwind und liegen nur noch knapp hinter der dominierenden Union. Was heisst das für ihre Schwesterpartei in der Schweiz? Eine Analyse. Mehr davon →

Madame Unspektakulär

Pragmatisch, uneitel, zurückhaltend: Die Walliser CVP-Nationalrätin Viola Amherd ist eine Politikerin ohne Show-Effekte. Jetzt will sie in den Bundesrat. Mehr davon →

Im Reich der «Schatten-Informatik»

Private Mailserver, ominöse Netzwerke und sensible Daten in fremden Händen: Revisoren stossen auf Lücken, die es ermöglichen könnten, in das Netz des Militärs einzudringen. Mehr davon →

Das Ende von «Geiz ist geil»

Öffentliche Vergaben an ausländische Anbieter ärgern viele. Eine Unternehmer-Allianz will darum die Preise von Schweizer Firmen künstlich verkleinern. Setzt das internationale Verträge aufs Spiel? Mehr davon →

«Dä isch en Depp»

Das Mikrofon lief, als sie den kurzen Satz hauchte: Spottete CVP-Bundesratskandidatin Heidi Z’graggen über einen älteren Fragesteller? Mehr davon →

Die Liberalen im Post-Dilemma

Kaum ein Politikum spaltet die Freisinnigen so sehr wie der Streit um den Poststellen-Abbbau. Woran liegt es? Mehr davon →

Internes Papier enthüllt: SBB planen massive Auslagerung

Es rumort bei den SBB. Ein internes Papier zeigt: Das Management will die Verantwortung für zentrale Aufgaben der Instandhaltung auslagern, es plant Outsourcing im grossen Stil. Gewerkschafter sehen unzählige Stellen in Gefahr und verlangen eine Aussprache. Mehr davon →

Frauenfrage oder Männerproblem?

Die Doppelvakanz im Bundesrat lässt vor allem CVP-Männer wieder hoffen – Politiker fast aller Couleur fürchten um die Frauenvertretung im Bundesrat. Mehr davon →

Hat Karin Keller-Sutter ihr Trauma überwunden?

Die St. Gallerin ist die Kronfavoritin für die Nachfolge von Johann Schneider-Ammann. Doch sie wird nur antreten, wenn sie sich ihrer Wahl in den Bundesrat sicher sein kann. Mehr davon →